Restaurants Florenz

- Restaurants in Florenz - Restaurants von Florenz - typische Gerichte Florenz - Restaurant Florenz Toskana - Essen und Trinken in Florenz -


Restaurant

In fünf Minuten zu Fuß erreichen Sie unser 300 Meter vom Hotel entferntes "Restaurant Trattoria La Carabaccia".

Der Name des Lokals stammt von einem alten Rezept einer besonders schmackhaften Suppe, die heute Spitzenreiter der Speisekarte unserer Trattoria ist. Caterina de' Medici, die Gattin des zweitgeborenen Sohns des Königs von Frankreich, brachte damals das Rezept zusammen mit Künstlern, Handwerkern und Köchen aus Florenz mit. Doch ist Carabaccia auch der Name eines kleinen nußschalenförmigen Boots, das in vergangenen Zeiten in Florenz dazu diente, Salz und Sand von einem Ufer des Flusses Arno zum anderen zu befördern.

La Carabaccia liegt am Ende der Via Palazzuolo, fast schon an der Ecke zu den Orti Oricellari. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts war es eine "Fiaschetteria", eine Art Weinhaus, in dem insbesondere die "Renaioli" (das waren die Arbeiter, die für die Befestigung der Flussufer des Arno zuständig waren), aber auch die Handwerker am tocco (so sagen die Florentiner zur Mittagsstunde um 13.00 Uhr) ihre Mittagspause machten oder nach Beendung des Arbeitstags ihre Imbisse einnahmen. Diese bestanden vorwiegend aus Crostini (rösch gebratene Brotscheiben mit verschiedenem Aufstrich), oder den charakteristischen Fettunte (Brotscheiben mit köstlichem Olivenöl), wobei der fröhlichen Gesellschaft ein gutes Glas Wein natürlich nicht fehlen durfte. 1972 wurde aus der Fiaschetteria eine Trattoria mit typisch toskanischer Küche, die weltweit großen Anklang fand. Im Jahr 2007 wurde La Carabaccia schließlich in Restaurant umgewandelt, mit mehr Platz, mehr Tischen, mehr Service und einer 50 qm großen Küche. Die Gerichte sind nach wie vor die von damals, typisch toskanisch, doch mit einem Hauch von Neuigkeit.

Die Einrichtung entspricht dem rustikalen florentinischen Stil mit alten Kupfertöpfen-und Kesseln, Keramikgeschirr und einfachen Holzgeräten, die die Mauern zieren. Die strohgeflochtenen Stühle und die breiten Massivholztische bieten großzügigen Platz und Diskretion. Ebenso viel Raum steht den Gästen in der warmen Jahreszeit auf der zauberhaften und gemütlichen Terrasse zur Verfügung.



Der große Holzkohlengrill ist das Aushängeschild des Restaurants und unverzichtbar, um das typische und saftige florentinische Rumpsteak, "La Fiorentina", zu grillen, welches weltberühmt und im Restaurant La Carabaccia eine echte Spezialität ist. Die Küche ist typisch toskanisch mit einigen modernen Ausschweifungen der florentinischen Zubereitungen, ohne natürlich die mit absolut frischen Zutaten zubereiteten Meeresgerichte im Keller zu lassen. Obst und Gemüse werden unter Beachtung der Jahreszeit serviert und sind daher stets bester Qualität.


In einem Szenarium vergangener Zeiten ist dies der bevorzugte Ort für Verkostungen, diskret veranstaltete Geschäftsessen oder für ein romantische und besonders lauschiges Abendessen bei Kerzenschein.
Aus dem 17. Jahrhundert stammend, weist der Weinkeller ein Backstein-Kreuzgewölbe, Terrakottaböden und Nischen in den dicken Mauern aus Arno-Steinen, (sogenannte Pilloli) auf. In den aus dem Gewölbe geformten Ecken sind die Tonziegel mit den Wappenzeichen der alten florentinischen Adelsgeschlechter zu bewundern.
In diesem herrlichen Kontext werden über 100 Etiketten regionaler italienischer und toskanischer Rotweine der besten Sorte gelagert.



Hotel Boccaccio | Via della Scala, 59 - 50123 Firenze, Italia | Tel. 0039.055282776 Fax 0039.055268183 | P.IVA 03596850481 | info@boccacciohotel.com